Logo Hagen klein BannerVeranstaltungenHagen bearbeitet

pdf_logo_klein_freiHagen-  Alle Veranstaltungstermine  2017/ 2018

ARCHIV

Eierschnorren in Hagen
am 11. Februar 2017

Auch 2017 wieder „Eierschnorren“ in Hagen

Am 11. Februar wurde durch den SSV Hagen von 1975 e.V. wieder das traditionelle „Eierschnorren“ in unserer Ortschaft organisiert. Seit 1993 wird diese alte Tradition in Hagen durch den SSV Hagen von 1975 e.V. wieder gepflegt.

Es wurden ab 13.00 Uhr wieder Sammlergruppen in die Ortschaft geschickt. Die Sammelteams schnorrten  große Mengen von Eiern, Speck, Käse, Wurst, Gurken und Ähnlichem . Großen Dank an die vielen Spender in der Ortschaft. Das Schnorren und auch die vielen Gespräche an den Haustüren haben den Sammlern wieder viel Spaß gemacht. Stellenweise haben sich schon lustige Episode ereignet. Der Wettergott hat uns „saukaltes Wetter“ von ca. -5° bis -6ˆ geschickt. Vorteil war, dass das „Schnorren“ keine schweißtreibende Aktion wurde.

Das Eieressen war wieder im Schießstand organisiert. Dafür auch Dank an den Schützenverein für die gewährte Gastfreundschaft. Gegen 19.00 Uhr füllte sich der Schießstand und bald waren alle angebotenen Plätze besetzt.. Hier war schon das umfangreiche Eierschnorrer-Büfett aufgebaut. Das Büfett wurde ständig von den hungrigen Teilnehmern umlagert. Die „Küchenbrigade“ unter der Leitung von Sybille Meyer und Ina Helmke sorgte ständig für Nachschub. Die Teilnehmer schafften es wieder nicht, alle angebotenen Speisen zu vertilgen.

Nach dem Essen wurde der Wettkampf um den Titel „Eierkönig 2017“ und  „Vize-Eierkönig 2017“ durchgeführt:Eierschnorren 2017_1

Eierkönig 2017   Malte Stolz (Hagener Hauptstraße)

Vize-Eierkönig 2017   Kiarah Kuhlkamp (Falkenweg)

Der neue Eierkönig ist ein „Hagener Kind“ und setzte sich im Stechen gegen einen anderen Bewerber durch. Er hört zur Garde der „Hagener jungen Wilden“ und ist ein begeisterter Sportler.

Zum „Vize-Eierkönig“ werden Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gekürt.

Der SSV Hagen von 1975 e.V. bedankt sich bei allen Teilnehmern der Organisation und bei dem wieder sehr hochengagierten „Küchenpersonal“ für die Hilfe und Mitarbeit. Ein besonderer Höhepunkt waren wieder die vom 1. Vorsitzenden gebratenen Eier. Sie schmeckten „galaktisch“. Auch nach der Organisationsänderung hat das „Eierschnorren“ und das anschließende Büfett nichts von seiner Anziehungskraft verloren.

Die nichtverbrauchten Lebensmittel werden der „Stader Tafel“ übergeben.

Wir freuen uns schon auf das nächste Eierschnorren am 10. Februar 2018.

Fotos/Bericht: Günter Schmidt

Hagener Sommerabende 2016, 4. Sommerabend im Park am 16.08.2016P8160031

Die Zeit ohne „Hagener Sommerabende“ im Park hatte ein Ende! Im Park in der Ortsmitte fand am 16.08.16 der Hagener Sommerabend mit den „Hogener Lünen“ statt.

Mit dem Wetter war es auch dieses Mal wie immer. Der Wettergott ist nun bekannter Maßen ein Fan der Hagener Sommerabende. Das Hoch „Hildegund“ sorgte für lauschige Temperaturen.

 

P8160032

 

Die Besucher konnten wieder an einer öffentlichen Probe des heimischen Folklorechors „Hogener Lünen“ teilnehmen. Etwa 50 Hagener Bürger und auch Gäste aus der nahen Hanse- und Kreisstadt waren der Einladung gefolgt und lauschten den „Hogener Lünen“. Hermann Rollwage war als Fan sogar aus seinem neuen Wohnort Lüneburg angereist. Die „Lünen“ unterhielten die Besucher 1 ½  Stunden mit Liedern aus ihrem vielfältigen Repertoire von ca. 300 Liedern.

 

 

Der Abend war wieder toll und die Besucher und die „Lünen“ saßen trotz der „schattigen Temperaturen“ noch eine Zeit beisammen und klönten.

Bilder/Bericht: GS

Sportabzeichen für Schüler der Grundschule Hagen

Der SSV Hagen von 1975 e.V. hat die Grundschule Hagen bei der Teilnahme an der DOSB-Aktion „Sportabzeichen für 3. + 4. Klassen der Grundschulen„ unterstützt. Im Volksmund wird die jährliche Sportabzeichenaktion immer noch als „Olympia des kleinen Mannes“ genannt.

Noch im alten Schuljahr, am 21.06.2016, wurden durch das Sportabzeichen-Abnahmeteam des SSV Hagen von 1975 e.V. die Leistung abgenommen.

Von 37 Schülerinnen und Schüler erreichten 28 (76%) die geforderten Leistungen in den verschiedenen Stufen. Eine tolle Leistung.
Sportabzeichen Grundschule

Anlässlich der Einschulungsfeier am 06.08.2016 in der Grundschule Hagen wurden Urkunden und Nadeln durch Uwe Moosmüller, dem Leiter des Abnahmeteams, den erfolgreichen Schülern überreicht.

Die anwesenden Gäste der Einschulungsfeier gratulierten den erfolgreichen Teilnehmern zum Abschluss mit einer „Laola-Welle“.

Es wurden folgende Leistungen erzielt:

Sportabzeichen GOLD

Sportabzeichen SILBER

Sportabzeichen BRONZE

Torben Schwebke
Matti Severloh
Tjark Severloh
Lucas Sou
Lino Starre
Caja Bösch
David Forot
Milla Mannchen
Janne Severloh
Tjalf Uhlmann

Julius Kaiser
Jule Robohm
Anetta Schwarze
Jona Dankert
Paula Höft
Denise Lunew
Melina von Minden
Jano Oltmann
Mia Sophie Ruhnke
Lucie Starre
Robin Viragh

Tjorn Dethlefsen
Angelina Hinck
Celina Lührs
Finn Stahl
Lukas Thielker
Emily Christensen
Emilia Heuer

Bild zeigt anwesende Preisträger mit Leiter Abnahme Team Uwe Mossmüller.

Foto/Bericht GS

Bericht hier als PDF downloaden

Hagener Sommerabende 2016, Sommerabend im Park am 15.06.2016P6150011

An einem schönen Sommerabend fand am 15.06. der 2. Hagener Sommerabend 2016 statt. Der Wettergott, ein schon bekannter Fan der Hagener Sommerabende, hat sich wieder von seiner besten Seite gezeigt. Er mag halt die Hagener Sommerabende. Um 18.30 Uhr regnete es noch mehr oder weniger heftig. Dann hörte es auf und der Himmel zeigte sich ohne Wolken auf blauem Grund. Aber diese Wetterkapriolen haben dann doch viele Mitbürger von der Teilnahme abgehalten.

Dieses Mal präsentierte sich erstmalig in Hagen das Duo „TraceBack“. 20 Gäste lauschten der Musik und dem Gesang aus den Jahren 1950 bis 1970  bei ihrem öffentlichen Übungsabend. Bis 22.15 Uhr spielten die Musiker fleißig und sehr gekonnt.P6150012

 

Auch der 2. Hagener Sommerabend 2016 war trotz der sehr geringen Beteiligung wieder ein Erfolg. Wir bedanken uns bei „TraceBack“ für die tollen und unermüdlichen Darbietungen.

Der 3. Hagener Sommerabend 2016 findet am 13.07. mit einer Fahrradtour in die Natur statt. Treffen ist um 18.30 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus. Dort gibt es dann zum Abschluss noch ein kühles Abschlussbier.

…. Also … man sieht sich ….

Bericht/Foto: GS

Mitten drin … statt nur dabei!

Sportvereine unterstützen „Stade 21“, Hagen mit zwei Vereinen dabei!

Auch in diesem Jahr, zum 6. Mal, hat der SSV Hagen von 1975 e.V. neben weiteren 7 Stader Sportvereinen wieder beim „Stade 21 Schulsportfest für 2. Grundschulklassen“ mit einer Spielstation unterstützt. P6080009

Weiter hat auch in diesem Jahr wieder der Schützenverein Hagen von 1966 als weiterer Hagener Verein das Angebot mit Schießen mit dem Lichtpunktgewehr vervollständigt. Die Station wurde durch den 1. Vorsitzenden Hans-Hermann Buuck betreut.

22 Schulklassen mit 458 Kindern tummelten sich auf der Sportablage in Ottenbeck und betätigten sich sportlich an den Stationen. Die Vereine haben sich wieder tolle Spiele einfallen lassen. Dazu hat jede Schule noch eine weitere Station angeboten.
 

In diesem Jahr wurde vom SSV Hagen von 1975 e.V. „Bankkegeln“ angeboten. Die Schulkinder versuchten ehrgeizig „alle Neune“ zu werfen. Die Station wurde wieder durch den 1. Vorsitzenden Günter Schmidt betreut.

Foto/Bericht GS

Wildmüll-Sammeltag 2016 in Hagen

Müll_16 01Am 9. April fand der diesjährige Wildmüll-Sammeltag „Hagen räumt auf“ des Ortsrates statt. Die Organisation lag wieder in den bewährten Händen des SSV Hagen von 1975 e.V. . Mehr als 70 motivierte Mitbürger machten sich bei schönem sonnigen Frühlingswetter auf die Sammeltouren. In diesem Jahr nahm auch ein Gruppe von 15 Flüchtlingen an der Sammelaktion teil. Vier Traktoren mit Anhänger begleiteten die Sammelgruppen. Es war wieder erschreckend was alles so „entsorgt“ wird. Der „Hit“ Aktion waren auch in diesem Jahr wieder die gefüllten und einfach weg geworfenen „Hundebeutel“. Dieses ist eine Schweinerei und zeigt immer wieder den mangelnde Respekt der Hundehalter vor der Umwelt.

Müll_16 02Der 5 cm3 -Abfallcontainer waren nach abladen der Sammelfahrzeuge wieder randvoll. Nun ist die Feldmark wieder sauber! Danke dafür an alle Helfer. Die Kinder, die mit gesammelt haben, erhielten einen Gutschein für das „Solomio“.

Nach getaner Arbeit wurde den Teilnehmern in dem Gemeinschaftsraum der Sporthalle auf der Johann Bünning-Sportanlagen ein kleiner Imbiss mit Getränk gereicht. Für die Flüchtlinge und die Veganer standen auch ein entsprechender Imbiss zur Verfügung.

Danke an alle Sammler, an die Bereitstellung der Traktoren und Anhänger von Hans-Erich Linde (Traktorist war Stefan Thielker), Heino Carstens (fuhr selber), Hans-Wilhelm Robohm (Traktorist war Günter Schmidt) sowie der Traktorfahrer Manfred Sprenger aus der nahen Kreis- und Hansestadt mit seinem Gefährt. Danke auch an Silke und Heigerd Kelm für die Vorbereitung des Imbiss und dem Service.

Bericht GS / Fotos Alfred Janisch

Osterfeuer in der Ortschaft Hagen am 26. März 2016

Ja … wir hatten wieder ein tolles und auch trockenes Osterfeuer!P3260018

Zum dritten Mal wurde das Osterfeuer unter der Schirmherrschaft des Ortsrates von Verein und Institutionen aus der Ortschaft ausgerichtet. Ziel dieser gemeinsamen Anstrengungen ist die Beibehaltung des traditionellen Osterfeuers am Ostersamstag in Hagen. Die Gesamtorganisation des Osterfeuer hatte wieder der SSV Hagen von 1975 e.V. übernommen. Es erfolgte der Getränkeverkauf durch Schützenverein, Hogener Lünen  und Dorfgemeinschaft, die Bratwurst wurde vom Tennisklub und dem Ortsrat gegrillt. Die Pommes gab es wieder von der Feuerwehr.

 

P3260019

Bei schönen trockenem Wetter strömten über 300 Hagener Mitbürger zu dem diesjährigen Osterfeuerplatz an der Straße „Vör de Weid“. Auch dieses Mal haben sich alle Mithelfer der beteiligten Vereine und Institutionen wieder viel Mühe gegeben haben. Der Dank gilt darum allen Helfern, ob bei der Annahme, bei den Verkaufsständen sowie bei der „Nachbereitung“ der Osterfeuerfläche für ihr Engagement und ihre Zeit.

 

P3270020

 

Danke auch an den Landwirt Jan Peter Schuldt (Ofelde) für die Bereitstellung der Fläche. Dank an Heigert Kelm für den Einsatz seiner Geräte beim Aufschichten des Feuergutes und bei der Reinigung des Feuerplatzes. Vielen Dank auch an die Ortswehr für die „Feuerwache“ und der technischen Unterstützung.

 

Ein Hinweis: Unser Osterfeuer ist nur für das Verbrennen von Buschwerk und Äste zu gelassen. Wir dürfen nach den Bestimmungen keine umweltschädliche Materialien wie behandeltes Holz, Plastik, Autoreifen, Öle und andere Abfälle verbrennen. Aber bei der Abweisung der Anlieferung wurde wieder Kritik gegenüber der Annahmekontrolle laut.

Bericht/Foto: GS