News

Lesenachmittag

22. September 2023

Die Bücherstube stellt Lieblingsbücher vor und vier Frauen lesen einige
Abschnitte daraus vor.

Schon im letzten Jahr haben wir mit einer ähnlichen Veranstaltung begonnen,
die gut besucht war.

In diesem Jahr wurde aus folgenden Büchern gelesen:

Der Markisenmann von Jan Weiler gelesen von Catharin Chromow

Was wissen wir schon über unsere Eltern? Meistens viel weniger, als wir denken.

Und manchmal gar nichts. Die fünfzehnjährige Kim hat ihren Vater noch nie gesehen,

als sie von ihrer Mutter über die Sommerferien zu ihm abgeschoben wird. Der fremde

Mann erweist sich auf Anhieb nicht nur als ziemlich seltsam, sondern auch als der

erfolgloseste Vertreter der Welt. Aber als sie ihm hilft, seine fürchterlichen Markisen

im knallharten Haustürgeschäft zu verkaufen, verändert sich das Leben von Vater

und Tochter für immer.

Frühstück am Rande der Apokalypse von Wladimir Kaminer
gelesen von Ute Wetjen

Was haben Familienalltag und Weltuntergang, globale Krisen und Mutters

Kreuzworträtsel, Putin und Pilzsaison gemeinsam? Sie existieren gleichzeitig und

schaffen damit eine Normalität, die vielen nicht ganz normal erscheint. Und doch

haben wir uns irgendwie darin eingerichtet. Tatsächlich war die Sorge, der Himmel

könne uns auf den Kopf fallen, hierzulande schon immer weit verbreitet. Dabei liegen

die Herausforderungen des Lebens oft in der Suche nach dem Ladekabel oder

einem Tenor mit neun Buchstaben.

Südlichter von Nina George gelesen von Roswitha Hink

»Südlichter« ist eine Geschichte über die Liebe in all ihren wunderbaren Gestalten.

Es ist ein Märchen und ein Trostbuch, wie ein Spaziergang vorbei an Cafés und

beleuchteten Fenstern und dem weiten Horizont, so weich im südlichen Licht der

Provence, und hinter jedem Gesicht eine unerzählte Sehnsucht nach dem

unbedingten Leben.

Ladylike von Ingrid Noll gelesen von Doris Wenk

Sich im Alter ladylike in sein Schicksal bescheiden? Von wegen. Lore und ihre Freundin Anneliese wollen mit 73 noch etwas erleben. Jetzt, wo Männer und Kinder glücklich aus dem Haus geschafft sind, gründen sie eine Frauen-WG. Und sie brechen noch einmal auf, zu einer Reise durch Deutschland.

—————————————————————————————————–

Alle diese Bücher zeigen, wie vielfältig Lesen sein kann. Uns Vieren hat es sehr
viel Spaß gemacht, diese Bücher vorzustellen. Und deshalb haben wir unser
Publikum gefragt:“ Was ist denn Dein/Ihr Lieblingsbuch? Das Ergebnis war
vielfältig und erstaunlicherweise gab es keine zwei Besucher, die das gleiche
Lieblingsbuch hatten!!!!

Insgesamt war es ein schöner Nachmittag, der durch viele Gespräche bei Kaffee
und Keksen abgerundet wurde.

Übrigens – immer freitags von 15 – 17 Uhr ist Bücherstubenzeit!
Und wir freuen uns euch dort zu sehen.

Bericht von Roswitha Hink
9.10.2023

Weitere Beiträge

Hagener Osterfeuer 2024

Ostersamstag war wieder Osterfeuer in Hagen. Der Wettergott hatte Einsehen und schickte einen lauen Frühlingsabend. Fast 400 Besucher erfreuten sich am Osterfeuer und an dem

Fahrrad-Rastplatz in Hagen

Rechtzeitig zu Ostern ist der Fahrrad-Rastplatz auf der Hagener Hauptstr. fertiggestellt worden. Hier können die Radler in der Hütte eine Pause einlegen. An der Info-Tafel

März 2024

Liebe Hagener Bürgerinnen und Bürger, die letzte Ortsratssitzung der Ortschaft Stade – Hagen fand am 7. März 2024 statt. Dies waren die Themenpunkte der Sitzung: